Hotel "Jury's Inn" Prag -modern, zentral, chic-

Da die Reaktionen auf meinen ersten Reise-Beitrag so zahlreich waren, schreibe ich meine Eindrücke über das "Jury's Inn" in Prag früher als geplant.
Wir waren dort im November, was ja normal vielleicht nicht die allertollste Reisezeit für diese Stadt sein dürfte.... aber wir hatten unglaubliches Glück. 
Zum Einen war das Wetter einfach unglaublich. Eher wie goldener Oktober in der goldenen Stadt.
Und zum Anderen sind wir in diesem wunderschönen Hotel gelandet.
Es handelt sich um ein Nichtraucher-Hotel mit 214 Zimmern.
Durch die klassische Hotel-Drehtür betritt man die geräumige Lobby. 
Links befindet sich die Rezeption mit den wirklich sehr freundlichen Mitarbeitern, die größtenteils sogar klasse deutsch sprechen. 
Rechts ist eine Kaminecke, die zum Verweilen einlädt. Der erste Eindruck war also schon mal Spitze.
Wir hatten zu unserer Buchung separat per Email einen Garagenstellplatz angemeldet und schon vor dem richtigen Check-In begleitete uns ein Page und führte uns hinaus. Von dort ging es per Fahrstuhl ging es mitsamt dem PKW in die Tiefgarage. Ohne Begleitung vom Personal kann Niemand das Parkdeck betreten. Das fand ich in einer Stadt, in der so viele Autos gestohlen werden, extrem wichtig.

Man nahm uns unsere Koffer ab und geleitete uns zum Check-In. Unsere Zimmer waren wirklich genau so, wie ich es von den Bildern erwartet hatte.

  • geräumig 
  • klimatisiert
  • neue Kingsize-Betten
  • großes Bad mit moderner Ausstattung    
  • Flachbild-TV
  • Tee- und Kaffeezubereitungsset
  • Mini-Kühlschrank
  • Notebook-Tresor
  • WiFi kostenlos               
Wir machten uns frisch und wollten vor einem 1. Bummel in die Stadt noch einen Kaffee in der Bar trinken. Modern eingerichtet, mit gemütlichen Ecken und auch von Einheimischen besucht. Der freundliche Barkeeper versorgte uns Bestens! 
Bei loungiger Musik genossen wir die Erholung und konnten dann aufbrechen, diese wunderschöne Stadt zu erkunden. Es war zwar schon dunkel, aber diese Stadt ist einfach immer lebendig. Schon weihnachtlich geschmückte Geschäfte, schöne Lokale und Passagen. Interessante Architektur und einmalige Plätze.

Erschöpft kamen wir 3 Stunden später zurück in die Unterkunft und wollten nicht ins Bett gehen, ohne einen Cocktail an der Bar zu nehmen. 
Sehr zivile Preise für wirklich leckere Drinks. Mein Mann nahm ein tschechisches Bier, ich einen Mojito. Die Bar war gut besucht; aber nicht laut durch die geschickte Aufteilung der Sitzecken. 
Morgens zum Frühstück waren wir gut erholt und gespannt auf das Buffet. Es enttäuschte uns nicht. Lediglich die Brötchen waren nicht Weltklasse...aber da sind wir Deutsche einfach zu verwöhnt. Sonst war es ausgewogen und vielseitig. Wir hatten wirklich Nichts auszusetzen. Leere Teller wurden immer fix abgeräumt. Bei Wechsel kam direkt Jemand zum aufräumen und abwischen. Vorbildlich! Der Kaffee schmeckte auch. Wir waren happy und wohlgenährt.

An diesem Tag haben wir dann eine Sight-Seeing-Tour gemacht, die ich über die Rezeption vor Ort gebucht habe. Die Auswahl war riesig. Wir haben aus all den Flyern eine recht große Tour genommen und es nicht bereut. Abholung per Bus. Fahrt auf die Prager Burg. Von dort führte uns eine sehr nette junge Frau mit absolut niedlichem Akzent. Eine Bootstour mit Snack und Gratis-Getränk, Gang durch die Altstadt und das jüdische Viertel bis zum Wenzelsplatz. Zwischendrin Mittagessen in einem mittelalterlichen Gewölberestaurant. Spitze!!!

Danach ein wenig shoppen in den Passagen mußte natürlich sein. Essen in einem modernen Restaurant, welches optisch den Hardrock-Cafés glich und schon war der Tag leider um. 
Am nächsten Morgen stand nach dem Frühstück leider die Abreise auf dem Programm. Für uns steht fest: 

hier waren wir nicht zum letzten Mal.











              Follow my blog with Bloglovin

Kommentare